Kauf und Verkauf

Ein Immobilienkauf bedeutet eine sehr hohe Investitionen – deshalb ist eine Sicherheit beim Hauskauf unerlässlich.

Bausachverständige und Baugutachter besichtigen die Immobilie im Auftrag des Käufers oder des Verkäufers. Im Rahmen dieser Besichtigung werden Mängel und Schäden festgestellt sowie Angaben zu den voraussichtliche Kosten des Beseitigungsaufwandes gemacht.

Weiterhin wird der allgemeine bauliche Zustand beurteilt und kurz- und langfristige Instandsetzungserfordernisse aufgezeigt.

Die hierfür entstehenden Kosten werden ermittelt. Die Ergebnisse dieser Beurteilungen gehen direkt in die Kaufentscheidung des Kaufinteressenten ein.

Unsere Leistung:

  • Beratung zum Leistungsbedarf
  • Prüfung vor Ort auf technische Mängel
  • Mängelprotokoll und Dokumentation
  • Kostenschätzung

Auch der bauliche Zustand und die zu erwartenden Sanierungskosten bestimmen den Kaufpreis.

Beim Kauf von gebrauchten Immobilien verhält es sich ähnlich wie beim Kauf anderer gebrauchter Gegenstände: Nach Abschluss des Kaufvertrages ist es schwer, die zuvor nicht erkannten Mängel beseitigen zu lassen. Beim Verkauf einer Immobilie ist es für den Besitzer vom Vorteil, über tatsächliche und vermeintliche Mängel bescheid zu wissen.

Ein Sachverständiger kann Sie daher vor dem Erwerb oder Verkauf einer Immobilie neutral und umfassend beraten.

Häufige Mängel an gebrauchten Häusern

  • Schäden an Abdichtungen (Gefahr von Wasserschäden)
  • Mangelhafter Wärmeschutz (Schimmelprobleme und hohe Energieverbrauch)
  • Alte, undichte Fenster (mittelfristige Instandsetzungskosten laut Energiespargesetz)
  • Risse im Außenputz (verminderter Schutz vor Schlagregen)
  • Schimmelpilze im Haus (Gesundheitsgefährdung)
  • versteckte Sanierungsaufwand durch
    • Risse in Innenwänden oder im Mauerwerk
    • Hohllagen in Fliesen oder Parkett
    • Schädlingsbefall
    • unsichtbare Wasserschäden
    • unzzureichende Luftdichtheit